Hausnotruf

Für Ihre Sicherheit

Das Leben in der eigenen Wohnung stellt auch ältere und erkrankte Menschen ein großes Maß an Lebensqualität dar. Oft sorgen Ängste und Unsicherheiten dafür, dass das selbstständige Leben eingeschränkt wird.

Was passiert, wenn ich stürze und keine Hilfe mehr rufen kann?

Der Hausnotruf der Arbeiterwohlfahrt bietet Ihnen Sicherheit auf Knopfdruck.

Funktion

Die Voraussetzungen für ein Hausnotrufgerät sind lediglich ein Telefonanschluss und ein Steckdose. Die Basisstation wird an Ihr Telefonangeschlossen.

Mit einem Funkhandsender, der als Kette um den Hals getragen wird, können Sie durch Knopfdruck das Senden eines Notrufs auslösen.

Um täglich 24 Stunden Hilfe sicherzustellen, arbeiten wir mit der ServiceCall AG aus Bremen zusammen und stellen einen dauerhaften Bereitschaftsdienst sicher.

Kosten

Der einmalige Anschluss des Hausnotrufgeräts bei Ihnen Zuhause kostet 49,00 €. Dafür kommt ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin zu Ihnen, schließt das Gerät an und erklärt Ihnen die Funktion. Die monatliche Miete für das Hausnotrufgerät beträgt 23,00 €, die bei vorliegen eines Pflegegrads ganz Pflegekassen übernommen wird und in diesem Fall direkt von uns mit den Krankenkassen abgerechnet werden kann.

Wenn Sie kein Kunde des AWO-Pflegedienstes sind, kostet die Hinterlegung eines Wohnungsschlüssels zusätzlich 5,00 € im Monat.

Weitere Kosten für Service und Alarmierung entstehen nur einsatzbedingt. Bei uns entstehen für Sie keine Kosten für den Bereitschaftsdienst.